Kursinhalte

Adv Modules

Modul 1

Kameras & Objektive

Lernen Sie George Seper, den Autor unseres Kurses kennen, bevor er Sie in die Welt der modernen Fotografie einführt. Dieses Modul behandelt die Ausrüstung. Sie erfahren mehr über Kameras und Objektive sowie deren Funktionsweise und welche Ausrüstung Ihren Bedürfnissen gerecht wird.

Kursinhalte
  • Einführung in den Kurs

    Über den Verfasser

    Kameras

    Die Kleinbild-SLR

    Die Mittelformatkamera

    Die Großformatkamera

    Ausstattung der Kleinbild- & Mittelformat-DSLR

    Auswechselbare Objektive

    Wählbare ISO Einstellung

    Anzeige der Schärfentiefe

    Integrierte Belichtungsmesser

    Spiegelsperre

    Selbstauslöser

    Austauschbare Sucher

  • Objektive

    Brennweite

    Objektivfehler

    Sphärische Aberration

    Chromatische Aberration

    Tonnen- & kissenförmige Verzeichnungen

    Blendenreflexionen & Vignettierung

    Objektivtypen

    Normalobjektive

    Weitwinkelobjektive

    Teleobjektive

    Spezialobjektive & Vorsätze

    Makroobjektive

    Zoomobjektive

  • Reflexobjektive

    Tilt-Shift Objektive

    Filter

    Die Pflege Ihrer Objektive

    Kamerapflege

    Objektivauswahl in der Praxis

    Food-Fotografie

    Modefotografie

    Portraits & Beauty

    Architektur & Innenräume

    Reisefotografie

    Sport- & Tierfotografie

Modul 2

Verschlüsse, Blenden, ISO & Ihr Zusammenwirken

Erlernen Sie das Zusammenspiel von Kamera, Blende, Objektiv, Iso und Belichtungszeit, um die Bilder zu erhalten, die Sie schon immer machen wollten. Praktische Aufgaben werden Ihnen helfen das Ganze zu visualisieren.

Kursinhalte
  • Der Verschluss

    Verschlusstypen

    Blendenstufen

    Blendenzahlen

    Das Zusammenspiel von Blende & Verschlusszeit

    Reziprozität

    Schärfentiefe

    Zerstreuungskreise

  • Schärfe

    Schärfentiefenskala

    Hyperfokale Entfernung

    Die Abblendtaste

    Schärfentiefe & die Fachkamera

    Fachkameras & der Bildsensor

    Betriebsarten der SLR

    Manuell (M)

  • Zeitautomatik (Engl. AV oder A)

    Blendenautomatik (Engl. TV oder S)

    Programm (P)

    Belichtungsausgleich

    Das Zusammenbringen aller Faktoren

    Prävisualisierung

Modul 3

Belichtung & Belichtungsmessung

Die richtige Belichtung ist das A und O in der Fotografie. Modul 3 behandelt verschiede Methoden der Belichtung, damit Sie in der Zukunft für jede Situation gerüstet sind und sicherer mit Ihrer Kamera umgehen können.

Kursinhalte
  • Belichtungsmesser

    Übersicht

    Handgehaltene Belichtungsmesser

    Integralmessung

    Objektmessung

    Lichtmessung

    Spotbelichtungsmessung

  • ISO-Zahl & Steuerung des Belichtungsausgleichs

    Das Zusammenwirken von Verschlusszeit, Blende & ISO-Wert

    Die 18% Graukarte

    Ersatzmessung mit der Handfläche

    Dynamikbereich & eine Belichtungsmessmethode

    Der stufenweise Graukeil-Test

  • Basiswissen Zonensystem

    Erstellung Ihres individuellen Zonenlineals

    Belichtungsmessung von Farben & andere Tipps

    Abschließende Überlegungen zur Belichtungsmessung

    Die sonnige Blende-16-Regel

Modul 4

Film & Digitalverfahren

In Modul 4 machen wir eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit, um die wichtigen Zusammenhänge zwischen analoger und digitaler Fotografie zu verstehen. Wenn Sie verstehen wie die Fotografie in ihren Ursprüngen funktioniert, wird es Ihnen leichter fallen Ihre Kenntnisse in der digitalen Welt von heute einzusetzen.

Kursinhalte
  • Die Geschichte des fotografischen Verfahrens im Überblick

    Der optische Prozess

    Der chemische Prozess

    Entwicklung & Aufbau von fotografischem Film

    Das Nassverfahren

    Meine Entwicklungsmethode

    Verschleierung

    Farbfilm Verarbeitung

  • Pushen (Aufhellen)

    Pullen (Verdunkeln)

    Die Farbdichte- & Belichtungskurve von Film

    Die digitale Bilderfassung

    Vergleich der CCD- & CMOS-Sensoren

    Trilineare Array-Scanbacks

    Film versus Digital

    Digitale Vorteile

    Digitale Nachteile

  • Die digitale Farbdichte- & Belichtungskurve

    Das Histogramm

    Integrierte Kamerasteuerung & ihre Anwendung

    RAW

    Adobe RGB (1998)

    sRGB

    Grauskala

    Sättigung, Kontrast & Schärfen

Modul 5

Licht & Farbe

Nachdem Sie nun ein Verständnis der Grundlagen haben, ist es an der Zeit sich genauer mit Licht und Farbe zu beschäftigen – ausschlaggebende Faktoren in der Fotografie. Verfeinern Sie Ihre Technik und Ihr fotografisches Auge und entdecken Sie die Welt der digitalen SW-Fotografie.

Kursinhalte
  • Das Farbspektrum

    Die Farbtemperatur

    Entstehung der frühen Farbtheorie

    Das Maxwellsche Dreieck und die moderne Farbtheorie

    Additive und subtraktive Farbsysteme

    Die CIE- und L*a*b*-Farbmodelle

    Fotografische Filter

    Nützliche Filter in der digitalen Welt

    Die MIRED-Skala

    Wratten-Filter

  • Der Farbtemperaturmesser

    Der digitale Weißabgleich

    Sehen wie eine Kamera sieht

    Farbwahrnehmung

    Tiefenwahrnehmung

    Dynamikbereich

    Praktische Tricks

    Blinzeln

    Der blick durch einen nd-filter

    Zukneifen eines Auges

  • Ballen einer Faust

    Drehen des Bildes

    In die Knie gehen

    Prävisualisierung

    Einstellung von Tiefen und Lichtern

    Schwarzweiß

    Der rote Kanal in RGB

    Der blaue Kanal in RGB

    Der L-Kanal in Lab

Modul 6

Beleuchtung

Ohne Licht geht es nicht! Dieses Modul beschäftigt sich mit dem Einsatz von natürlichem Licht und Kunstlicht und wie Sie beides zu Ihrem Vorteil nutzen können. In diesem Zusammenhang wird auch die Portraitfotografie eingehender behandelt.

Kursinhalte
  • Über Licht

    Die Sonne

    Farbe

    Blau/Bernstein

    Grün/Magenta

    Die Qualität des Lichts

    Ich liebe Tageslicht

    Künstliche Lichtquellen

    Beleuchtung im Freien

    Tageszeit

    Das Wetter

    Beleuchtung von Personen & kleinen, beweglichen Objekten

  • Aufhellblitz

    Spiegel

    Schleiervorhänge

    Reflektoren

    Gegenlicht

    Die beste Beleuchtung der Welt

    Der Tageslicht-Look für Innenaufnahmen

    Beleuchtungsmethode 1: Simulierter Dunstiger Tag

    Beleuchtungsmethode 2: Simulierter Bedeckter Tag

    Beleuchtungsmethode 3: Simuliertes Volles Sonnenlicht

    Kunstlicht – Wolframlampen

    Vorteile

  • Nachteile

    Das Bouncen von Licht

    Abgleich von Blitz- & Tageslicht

    Blitzdauer

    Beleuchtung für Portraits

    Allgemein gültiges Beleuchtungsschema für Unisex-Portraits

    Der Eitelkeitsindex

    Beleuchtung für Männer & Frauen

Modul 7

So Werden Sie In Zukunft Bessere Fotos Machen

George Seper erklärt hier, unter anderem durch Beispiele aus seiner eigenen Karriere, wie die kommerzielle Fotografie in der Realität ausschaut. Lernen Sie aus erster Hand und durch Analyse anderer Fotografien Methoden, die Ihnen helfen, das Beste aus sich heraus zu holen.

Kursinhalte
  • Die große Frage

    Die gewerbliche Realität

    Reisefotografie

    Fotojournalismus

    Zeitschriftenfotografie

    Werbefotografie

    Das kleine Fotostudio an der Ecke

    Zurück zum Geschäft des Fotografierens

    Bilden Sie sich weiter

    Drei lahme Enten

    Ein Verfahren für das Fotografieren von Objekten

  • Eine geistige Fotografierliste

    Denken wie ein Objektiv 19 Prävisualisierung

    Farbmanagement in der Kamera

    Adobe RGB (1998)

    sRGB

    ProPhoto RGB

    Die Vorschau-Tools der Kamera

    Niedrig auflösender lc-display Für die farbvorschau

    Schwarzweiss-histogramm

    Farb-histogramm

    Belichtungswarnung

  • Verkabelt arbeiten

    Die Photoshop-Falle

    Warnung – Gefahr voraus

    Einem Thema treu bleiben

    Seien Sie ehrlich mit sich

    Bleiben Sie realistisch

    Ein Wort zur Nachahmung

    Eine Ausschneidemappe

    Ein Stil, den Sie Ihr Eigen nennen

Modul 8

Ausrüstung & Software

Was ist die neuste Technik auf dem Markt und was brauchen Sie wirklich für Ihre Fotografie? Erhalten Sie einen Überblick über die Vor- und Nachteile, die verschiedene Ausrüstungen mit sich bringen.

Kursinhalte
  • Auswahl der Kamera

    Formatgröße

    Das Kleinbildsystem

    Das Mittelformatsystem

    Das Großformatsystem

    Das Kamerasystem meiner Wahl

    Kleinbildsystem

    Mittelformatsystem

    Großformatsystem

    Fragen & Erwägungen

    Kaufen versus mieten

    Was für Objektive brauche ich?

  • Alte analoge Objektive in der digitalen Welt

    Wohin entwickelt sich die Technologie?

    Beleuchtungszubehör

    Studioblitzgeräte

    Welche Marke sollte ich kaufen?

    Tragbarkeit

    Wolframleuchten

    Gebrauchtes Zubehör

    Computer & Bildschirme

    Das Kalibriergerät

    Datenspeicherung

    CDs

  • DVDs

    Gebote & Verbote für die Behandlung von CDs

    Externe Festplatten (Lacie & andere)

    Raid Arrays

    Die Zukunft der Datenspeicherung

    Eine Anregung zum Dateiformat für die Speicherung

    Mein Speichersystem

    Das Grafiktablett 55

    Erfassungs Software

    Capture One

    Adobe Photoshop, Adobe Bridge & Camera RAW

Modul 9

Retuschieren, Auflösung & Drucken

Schon seit den Zeiten der Dunkelkammer war Nachbearbeitung (post production) ein wichtiger Teil der Fotografie. Dieses Modul zeigt Ihnen, wie Sie in der Nachbearbeitung das Beste aus Ihren Bildern herausholen können, bevor es zum Druck geht.

Kursinhalte
  • Photoshop & andere Retusche-Software

    Adobe Photoshop

    Adobe Photoshop Elements

    Adobe Photoshop Lightroom

    Capture One Pro

    Aperture von Apple

    Corel Paint Shop Pro Photo

    Adobe Creative Cloud & Corel Draw Graphics Suite

    Sonstige Bildbearbeitungs- & Retuschewerkzeuge

    Die interessante Frage der Maße DPI & PPI

    Bildgröße: Wann ist sie groß genug?

    Ausgabegeräte & ihre Auflösungsanforderungen

    Tintenstrahldrucker, die Fotoqualität liefern

    Offsetdruckmaschinen

    Das professionelle Labor

    Das Internet

    Punktzuwachs

    Im RGB-Farbraum arbeiten

    Gamma

    Gamut

    Der CMYK-Arbeitsfarbraum

    Bit-Tiefe

    Farbkanäle in Photoshop

  • Dateiformate für die digitale Bilderfassung & den Druck

    Camera Raw

    DNG

    JPEG

    Dateiformate zum Druck von Fotos

    Das PSD-Dateiformat von Photoshop

    TIFF

    EPS

    PDF

    Compuserve GIF

    JPEG 2000

    Diverse weitere Dateiformate

    Mit 16-Bit-Dateien arbeiten

    HDR für hochkontrastige Bilder

    Interpolation

    Photoshop-Toolbox

    Maskieren

    Das Densitometer von Photoshop – Das Info-Bedienfeld

    Anpassungsebenen

    Scharfzeichnen

    Jedes Digitalbild muss geschärft werden

    Stärke

    Radius

  • Schwellenwert

    Stolperfallen für Neulinge

    Meine Schärfungsmethodik

    Die Grundlagen der Anpassung von Camera Raw-Bildern

    Infobedienfeld

    Histogramm

    Farbtemperatur-Regler

    Farbton

    Belichtung

    Kontrast

    Lichter

    Fülllicht

    Helligkeit

    Tiefen

    Klarheit

    Lebendigkeit

    Sättigung

    Gradationskurven

    Die restlichen Felder

    Camera Raw-Werkzeugleiste

    Adobe Photoshop Lightroom & die Grundlagen der Bildanpassung

    Sehen Ihre Ausdrucke so aus wie das Monitorbild?

    Kalibrieren Sie das Ganze

Modul 10

Das Studio

Die Studioarbeit ist für jeden Fotograf interessant. In diesem Modul werden Sie mit dem Fototstudio als Solches und dem typischen Studio-Equipment vertraut gemacht.

Kursinhalte
  • Das Fotostudio

    Brauche ich ein Studio?

    Mieten eines Studios

    Gemeinsame Studiobenutzung

    Wohnen im Studio

    Wie groß sollte mein Studio sein?

    Arbeiten von Zuhause aus

    Die Nachteile

  • Die Vorteile

    Das Hochzeitsfoto- & Portraitstudio

    Im Studio

    Die Sache mit dem Tageslicht

    Deckenhöhe

    Farben & Einrichtung & Dekoration

    Der Studiofußboden

    Styroporplatten

  • Unverzichtbares Zubehör

    Bus- & Bahnverbindungen

    Parken

    Sicherheit

    Untervermietung Ihres Studios

    Fangen Sie klein an

    Wo fange ich an?

Modul 11

So Erstellen Sie Eine Professionelle Mappe

Eine eigene Mappe mit den besten Arbeiten ist das wichtigste Aushängeschild eines Fotografen/ einer Fotografin. Hier zeigt George Seper Ihnen, wie eine professionelle Mappe aussehen sollte und wie Sie sich von Ihrer besten Seite zeigen können.

Kursinhalte
  • Wo fange ich an?

    Sie müssen sich entscheiden

    Ausrichtung auf die anzusprechende Zielgruppe

    Ihr Geschäft

    Auswahl eines Fachgebiets

    Fashion & Schönheit

    Portraitfotografie

    Hochzeits- & Familienfotos

    Akt & Glamour

    Fotojournalismus

    Reisen & Ferienanlagen

    Food

    Produkt- & Stilllebenfotografie

    Architektur & Interieurs

    Industrie & Firmensektor

  • Autos

    Der Fotoassistent

    Hinweise zur Wahl Ihres Karrierepfads

    Fashion & Schönheit

    Portraitfotografie

    Hochzeits- & Familienfotos

    Akt & Glamour

    Fotojournalismus

    Reisen & Ferienanlagen

    Food

    Produkt- & Stilllebenfotografie

    Architektur & Interieurs

    Industrie & Firmensektor

    Autos

    Sehen Sie sich unbedingt die Arbeit anderer Fotografen an

  • Holen Sie sich Anregungen aus den Mappen von Designern

    So finden Sie die richtigen Kontakte

    Sprechen Sie mit Fotoagenten

    Seien Sie schonungslos & verwässern Sie Ihre Mappe nicht

    Reicht eine Mappe?

    Holen Sie die Meinungen anderer ein

    Machen Sie sich Gedanken über Ihre Präsentation

    Hier ist Ihr Geld klug investiert

    Einige Gedanken zu Visitenkarten & Internetauftritten als Marketinginstrumente

Modul 12

Fotoagenten, Bildagenturen & Kunden Finden – Kunden Binden

Also professioneller Fotograf / Fotografin oder fortgeschrittener Amateurfotograf / Amateurfotografin sollten Sie Ihren eigenen Stil finden, um sich von anderen zu unterscheiden. Ob als Hobby oder Beruf, wenn Sie sich selber treu bleiben, Ihren eigenen Stil finden und hart arbeiten, wir die Fotografie Sie ein Leben lang begleiten!

Kursinhalte
  • Der Fotoagent

    Die Rolle des Agenten

    Die Beziehung Fotograf/Fotoagentur

    So finden Sie einen Fotoagenten

    Meiden Sie möglichst Mischagenturen

    Bereiten Sie sich auf Ihr Bewerbungsgespräch vor. Sie erhalten nur eine Chance

  • Kosten & Gebühren

    Menschliche Dynamik in Agenturen

    Streiten Sie nicht!

    Fotobibliotheken & Bildagenturen kurz vorgestellt

    Die Sache mit dem Urheberrecht

    So legt man Bilder vor

    Organisieren Sie sich gut

  • Machen Sie Ihre „Hausaufgaben”

    Notieren Sie sich wichtige Namen

    Verkaufen Sie sich!

    Repräsentation im Alleingang

    Freunden Sie sich mit dem Art Buyer an...

    Abschließende Worte